eNVenta ERP

eNVenta ERP - Änderungshistorie

Hier finden Sie alle Änderungen und Erweiterungen die wir im Hause hepasoft als funktionale Erweiterungen für eNVenta ERP entwickeln.

In den Preisgruppen kann nun die Kalkulationsbasis definiert werden.

Bisher war dies nur im WS-Package und dort auch nur bei Nutzung der erweiterten EK-Konditionsfindung möglich.

Nun können als Kalkulationsbasis angegeben werden:

  • letzter EKP (LEK)
  • durchschnittlicher EKP (GEK)
  • Kalkulierter EKP (KEK)
  • ermittelter Stamm-EKP

Anzeige nicht paketdienstfähiger Artikel in der Bestellerfassung.

Die Festlegung erfolgt im Artikelstamm im Bereich „Logistik“

Im Dispopool wird dies ebenfalls angezeigt. Hier werden zusätzlich die Summen getrennt gerechnet.

Und beim Generieren von Bestellungen direkt aus dem Auftrag auch:

Dies ist bei EDI-Bestellungen (z.B. Nordwest Verband) von großer Bedeutung. Werden hier nämlich versehentlich Positionen, welche nur per Spedition verschickt werden können, mit solchen gemischt, welche Paketdienstfähig sind, so werden alle Positionen per Spedition geliefert. Dies führt somit zu längeren Lieferzeiten.